Neue Erkenntnisse der Gehirnforschung enthüllen immer klarer, warum bestimmte Interventionen im Coaching wirken, wie zum Beispiel die schnellen Augenbewegungen, die im EMDR Anwendung finden, Aufstellungsarbeiten oder „Klopftechniken“.

Diese Studienergebnisse sind sehr faszinierend und spannend – und haben die Art und Weise, wie wir Emotionscoaching verstehen und anwenden, stark verändert. Denn zu verstehen, warum bestimmte Interventionen so wirkungsvoll sind und andere nicht, hilft, als Emotionscoach gezielt und flexibel am Klienten orientiert neue Interventionen zu entwerfen und noch punktgenauer und effektiver zu arbeiten.

Der emTrace®-Emotionscoaching-Ansatz wurde im Jahr 2018 von Dirk W. Eilert entwickelt und ist ausgerichtet an aktuellen Studienergebnissen aus der Gehirnforschung, der Mimikresonanz, der Emotionspsychologie und der Wirksamkeitsforschung. emTrace® integriert die methodenübergreifenden Wirkfaktoren nachhaltiger Veränderung und macht sie für das Coaching praktisch nutzbar.

Die Ausbildung zum emTrace-(Master)-Coach

Die Ausbildung zum emTrace-Coach und emTrace-Master-Coach orientiert sich an den einzelnen neuro-logischen Ebenen des Wholeception®-Klärungsmodells. Dieses Modell dient nicht nur als klare Struktur der emTrace-Trainings, sondern vermittelt Ihnen auch eine sichere Orientierung für Ihre Arbeit als integrativer Emotionscoach. Als Modell menschlichen Verhaltens und Erlebens liefert es Ihnen ein wissenschaftsorientiertes Framework für punktgenau effektive Interventionen.

Das Wholeception-Modell

Das Modell der neuro-logischen Ebenen, das im Wholeception-Modell integriert ist, beschreibt die Ebenen der Persönlichkeit. Es liefert Ihnen in einem Coaching Informationen über den wirksamsten Punkt, an dem die Veränderungsarbeit für ein optimales Ergebnis ansetzen sollte:

  • Level 1 (Emotionen) bezieht sich vor allem auf situative emotionale Konditionierungsprozesse.
  • Coachinganliegen auf Level 2 (Glaubenssätze und Werte) sind zwar auch situationsspezifisch, sie bringen dabei aber eine bestimmte Facette unserer Persönlichkeit zum Schwingen.
  • Level 3 (Identität) spiegelt das zentrale Selbstverständnis einer Person wider. Coachingthemen, die hier angesiedelt sind, sind situationsübergreifend.
  • Auf Level 4 (Zugehörigkeit) wird deutlich, dass wir Menschen im Kern unserer Selbst Resonanzwesen sind: Wir gehen Zeit unseres Lebens emotional in Resonanz mit uns wichtigen Bezugspersonen.

Haben Sie Lust auf mehr?

In den folgenden Blog-Beiträgen werde ich das Wholeception-Modell, die Level 1 bis 4 und weitere in emTrace enthaltene Konzepte vorstellen. Dabei ist unser Leitspruch:

„Emotionscoaching wirkt, wenn es wirkt, darüber, dass es das Gehirn verändert.“

 

© Roger Marquardt, Integrativer Soziotherapeut grad. EAG/FPI, NLP Master zert. IANLP, mehrfach zert. Coach und Trainer ECA, emtrace®-Coach und -Lehrtrainer

Dezember 2021

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.